Unser Ort

Wemmetsweiler ist in seiner heutigen Darstellung ein „Wohnort“ mit knapp 5.200 Einwohnern. Hier soll sich nach einer Überlieferung aus grauer Vorzeit eine römische Niederlassung befunden haben.

Geschichte

Zahlreiche Bodenfunde beweisen das Vorhandensein einer römischen Villa. Der Ort selbst ist wohl fränkischen Ursprungs und war ursprünglich ein Sippendorf. Urkundlich ist Wemmetsweiler seit 1515 erwähnt. Historiker gehen jedoch davon aus, dass der Ort wesentlich älter ist.

Später entstand aus dem Sippendorf ein mittelalterlichesRathaus Grunddorf. Die Herrschaft in Illingen unter den Herren von Kerpen übte längere Zeit die Gewalt über dieses Gebiet aus. Mit der französischen Revolution fand die Feudalherrschaft dann ein Ende und überall im Land nahmen 1815 die Preußen die Regierung an sich. Damals wurde Wemmetsweiler ein von der Landwirtschaft geprägter Ort. Allerdings begann mit der Inbetriebnahme mehrerer Gruben in der nahen Umgebung auch für Wemmetsweiler eine beachtliche Aufwärtsentwicklung.

Mit dem Bau der Eisenbahnlinien Neunkirchen – Lebach und Neunkirchen – Saarbrücken – über Fischbach – erhielt Wemmetsweiler durch den Eisenbahnknotenpunkt einen hohen Stellenwert und Bekanntheitsgrad. Nach 1850 zählte das Bergmanns- und Bauerndorf annähernd 6.000 Einwohner.

Wemmetsweiler war von 1921 bis 1964 mit Heiligenwald ein eigenes Amt und wurde nach 1964 bis zur Gebietsreform 1974 eine amtsfreie Gemeinde mit selbstständiger Verwaltung.

Aktuell

Wappen

Wemmetsweiler bildet heute mit Merchweiler die Gemeinde Merchweiler. Die Gemeinde Merchweiler gehört zum Einzugsgebiet des industriellen und bevölkerungsmäßigen Ballungsraum des Saarlandes und hat eine verkehrsgünstige zentrale Lage im Saarland mit hervorragendem Anschluss an die Hauptverkehrsadern der BAB 1 und 8.

Der Wohnort Wemmetsweiler verfügt über einen herrlichen Rosengarten, der ein ganz besonderer Anziehungspunkt ist. Dieser Rosengarten wurde Anfang des 20. Jahrhunderts von Bergleuten in ihrer Freizeit privat angelegt. In der Rosengartenanlage befindet sich eine schlichte, natürliche Kapelle sowie eine wettkampffähige Bahnengolfanlage.

Weiter bietet unser Ort:

  • das Landschaftsschutzgebiet Illtal; in dem sich der mittlerweile wieder eingesetzte Biber auch in Wemmetsweiler heimisch fühlt
  • das Naherholungsgebiet Itzenplitz , das von seinen Besuchern aufgrund der vorhandenen Flora und Fauna als Erholungsstätte sehr gerne angenommen wird
  • ein sehr schönes Heimatmuseum, das seinen Einwohnern und Besuchern Geschichte und Geschehnisse unseres Ortes und der näheren Umgebung eindrucksvoll nahe bringt
  • eine gotische Kirche, die sehr stark bergbaugeschädigt war und kurz vor dem Abriss stand, ist heute neben einem Gotteshaus ein Besuchsobjekt für Techniker und Ingenieure aus der ganzen Welt.

Für Sport-, Spiel- und Freizeitgestaltung stehen viele Anlagen zur Verfügung; daneben kann die typische saarländische Geselligkeit in gemütlichen und attraktiven Restaurants und urigen Kneipen gepflegt werden.

Wemmetsweiler ist auch geprägt durch sehr viele Sport- und Kulturvereine, die durch ihre Veranstaltungen den Lebens- und Wohnwert erhöhen.

Ein besonderes Wahrzeichen ist unser von 1921 bis 1926 erbautes Rathaus, das heute unter Denkmalschutz steht und fast alle Besucher durch sein äußeres Erscheinungsbild, aber auch durch seine Innenausstattung, zum Staunen bringt.

Weitere Informationen über unseren Ort bzw. unsere Gemeinde finden Sie auf der Homepage der Gemeinde Merchweiler.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.